top of page
Was hast du für Gefühle, Moritz__edited.

Juni-Termine: 

20.06.24, 18:30 Befreiungsmuseum im Bunker, 
Anne-Karlsson-Park, 1090 Wien

25.06.24, 19:00 Bezirksmuseum Landstraße, 
Sechskrügelgasse 11, 1030 Wien

28.06.24, 19:00 Volx*Club Ottakring, 
Familienplatz 6, 1160 Wien

Was Hast du für Gefühle,
Moritz? (2024)


Homosexuelle Liebe und ihre
Bestrafung unterm Hakenkreuz

Es lesen:
Eduard Wildner und Bruno Kratochvil

Textcollage: Bruno Kratochvil

Produktion/Dramaturgie: Susanne Höhne
 

Liebe und Bestrafung: Josef Kohout, Franz Doms und Walter Arlen. Drei junge Männer aus unterschiedlichen sozialen Schichten, die eine Gemeinsamkeit haben: Sie lieben das eigene Geschlecht. Auszüge aus ihren Biografien treffen in einer Lesung auf Dichtung, Polizeiprotokolle und die Lieder einer vergessenen Stimme.

 

 

Ein alter Mann, der überlebt hat und ein junger Mann, dessen Leben und Lieben jäh enden, begegnen einander in einer Erzählung von Verfolgung, Verlust, Folter und Tod. Frei nach der ersten homosexuellen Hymne „Das lila Lied“ stellen wir die Frage: Waren sie wirklich so „anders als die anderen“?

 

Mit der Musik von Paul O'Montis

Hergestellt mit der Unterstützung von: 
Stadt Wien Kultur - Bezirke Leopoldstadt,
Alsergrund, Ottakring
Bezirksmuseum Landstraße
und Bezirksmuseum Alsergrund
QWIEN - Zentrum für queere Geschichte Wien
beseder - Verein für bildende und darstellende Kunst
volx*club Ottakring


 

Unter der Haut (2017)
von Yonatan Calderon

mit Hanna Binder, Jaschka Lämmert, Katharina Farnleitner

Szenische Lesung im Rahmen des Festivals ISRAEL STÜCKE AKTUELL 2017 im ARENA BAR THEATER // November 2011.

Intendanz: Susanne Höhne
Produktionsleitung: Maria Macic

Licht/Sound: Daniel Wanne

Israel während des Golfkrieges. Eine junge Deutsche macht eine Holocaustüberlebende ausfindig, um von dieser über ihre Beziehung zu einer lesbischen KZ-Wärterin zu erfahren. Charlotte Brod, die Überlebende, will jedoch nichts von ihrer Vergangenheit wissen. Da ertönt eine Sirene und die beiden Frauen sind miteinander eingesperrt. Zwischen ihnen der Geist der Vergangenheit. 

Katharina Farnleitner, Jaschka Lämmert, Hanna Binder (Credits: Johannes Hoss)

Yonatan Calderon und Bruno Kratochvil beim Publikumsgespräch (Credits:  Roni Calderon)

bottom of page